Science-Texts

Aktuelle Seite: Home > Produkte und Projekte > Bücher > S. Matthiesens Bücher > Ian Ridpath: Astronomie

Produkte und Projekte

Ian Ridpath: Astronomie

Buchumschlag Ian Ridpath: Astronomie

Ian Ridpath: Kompakt & Visuell Astronomie: Sterne. Planeten. Beobachtung. Ausrüstung. Sternbilder

Redaktion (in InDesign): Stephan Matthiesen

Dorling Kindersley Verlag, Januar 2007, 300 Seiten. ISBN 978-3831009930.

Kommentar von Stephan Matthiesen

Gerade hatte ich Mitte August 2006 den Abschnitt über die neun Planeten des Sonnensystems durchgearbeitet, da geschah das Unfassbare: Die Internationale Astronomische Union (IAU) beschloss am 24.8.2006, Pluto nicht mehr als Planeten zu klassifizieren – und sogleich entstanden Initiativen zur Ehrenrettung des Pluto, die eine Neudiskussion forderten! Für mich folgten hektische Tage, in denen ich mir durch Medien- und Literaturrecherchen und Fragen an befreundete Astronomen ein Bild verschaffen musste, ob diese Entscheidung als endgültig angesehen wird oder ob sie vielleicht doch angesichts des öffentlichen Druckes revidiert würde. Mein Eindruck war bald: Der Beschluss ist endgültig.

In den Krisengesprächen mit dem Verlag entschieden wir, dass wir diese Änderung auch im Buch berücksichtigen sollten. Und so musste ich die betroffenen Texte nochmals vorsichtig umformulieren. Glücklicherweise ist das Buch – wie auch alle anderen Titel des DK Verlags, an denen ich bisher mitarbeiten konnte – auf aktuellem Kenntnisstand geschrieben und der Autor hatte bereits im Original angedeutet, dass der Planetenstatus zunehmend umstritten ist, nachdem am äußeren Rand des Sonnensystems in den letzten Jahren weitere plutoähnliche Objekte entdeckt worden waren. So war es mit etwas Kreativität durchaus möglich, die Beschreibungen zu modifizieren und an geeigneten Stellen Sätze wie "Seit 2006 gilt Pluto daher nicht mehr als Planet" zu ergänzen.

Wer hätte gedacht, dass die Astronomie so einen Stress machen kann! Dafür dürfte aber dieses Buch – dank des zufällig idealen Timings – wohl eines der ersten deutschsprachigen Werke gewesen sein, in dem das Sonnensystem nur noch acht Planeten hatte.

Natürlich geht es in dem Buch nicht nur um Pluto, vielmehr stellt es die moderne Astronomie umfassend dar. Dabei erreicht es ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Bedürfnissen der praktischen Himmelsbeobachter und der eher abstrakt am modernen astronomischen Weltbild Interessierten. Beschreibungen der Sternbilder zur Orientierung am Nachthimmel sowie Hinweise auf lohnenswerte Objekte zur Beobachtung mit dem bloßem Auge, einem Fernglas oder kleinem Teleskop finden sich ebenso wie die übersichtliche und anschauliche, doch sachlich fundierte Erläuterung der modernen wissenschaftlichen Erkenntnisse über komplexe Themen wie die Entwicklung des Universums oder die Struktur der Planeten.

Ich selbst verschenke dieses Buch daher sehr gerne an Verwandte und Freunde als ideales Einstiegswerk, um das Universum ein bisschen kennenzulernen.

Kurzbeschreibung (Verlagstext)

Vom Urknall über die Bestimmung von Planeten bis zur neuesten Raumfahrttechnik - ein idealer Begleiter und ein leicht zugängliches Kompendium für Einsteiger und leidenschaftliche Hobbyastronomen. Ian Ridpath, Autor, Astronomielehrer und Rundfunkmitarbeiter, berichtet über die Anfänge der Astrophysik, Raumfahrt, Erforschung des Sonnensystems, den Urknall, die Entstehung von Himmelskörpern und unserer Sonnensysteme. Einzigartige Aufnahmen veranschaulichen dabei fachkundige Informationen auf dem aktuellsten Forschungsstand.

Inhalt

  • Geschichte
  • Das Universum
    • Ursprung
    • Phänomene
    • Das Sonnensystem
  • Der Nachthimmel
    • Beobachtung
    • Die Sternbilder
    • Monatskarten
    • Almanach